Suche
  • Jimmy Hublet

Tête de moine

Kennt Ihr der "Tête de Moine" ?


Nein ?


Es handelt sich um ein Schweizer Käse.


Es wird tɛt də mwan ausgesprochen, und kann als «Mönchskopf» übersetzt werden.


Seine Ursprünge liegen im 12. Jahrhundert im Kloster Bellelay und seit

2001 ist die Bezeichnung «Tête de Moine, Fromage de Bellelay» als geschützte Ursprungsbezeichnung (Appellation d’Origine Protégée (AOP)) eingetragen.


Traditionell wird Tête de Moine nicht in Scheiben geschnitten, sondern hauchfein geschabt.

Zuvor wird allerdings die Rinde von der Oberseite des Käses weggeschnitten, was dann entfernt an eine Tonsur erinnert, die dem Käse auch den Namen gab.


Durch diese Verfahren, die Oberfläche wird vergrößert was den Geschmack besonders zur Geltung bringt.


Weil es einfach soooo unglaublich lecker schmeckt, wollten wir unbedingt eine Flammkuchen damit kreieren.


Und here it is !


Flammkuchen mit Tête de moine, Speck, Schinken und Petersilie!


Bon appétit !






#flammkuchenliebe #flammkuchenlove #flammkuchen #flammekueche #tarteflambee #rezeptbuch #kochbuch #kochen #backen #holzbackofen #tetedemoine #pfalz #zuhauseinderpfalz #pfalzliebe #elsaß #essen

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Herbst ist da